09.02.2019 - 1. Mannschaft, Spielbericht, TOP-News, Facebook

« zurück
Vorherige Nachricht Nächste Nachricht
Samstag, 09. Februar 2019

4:0-Kantersieg in Dillingen: Perfekter Jahresauftakt für die Schängel

Dzaka-Team klettert nach Auswärtsdreier auf den fünften Platz

Bild:
Foto: Mark Dieler

Mit einem Kantersieg hat sich die TuS Koblenz eindrucksvoll aus der Winterpause der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar zurückgemeldet: Im Wiederholungsspiel beim VfB Dillingen siegten die Schängel mit 4:0 (1:0) und kletterten damit in der Tabelle auf den fünften Platz.

Gastgeber Dillingen präsentierte sich keineswegs wie ein Tabellenletzter. Die Saarländer hielten auf dem Kunstrasenplatz gut dagegen und kamen in der zehnten Spielminute auch zu einer vielversprechenden Offensivaktion. Matthias Krauß schlug den Ball von rechts gefährlich in die Mitte, wo der aufmerksame Daniel von der Bracke für die TuS zur Ecke klären konnte.

Drei Minuten später hätten die Koblenzer den VfB fast überrumpelt. Nach einem schnellen und weiten Abschlag von Dieter Paucken lief sich Amodou Abdullei in Stellung. Dillingens Torwart Sascha Kilper war gefordert, kam aus seinem Kasten und schnappte sich die Kugel vor dem heraneilenden Abdullei.

Nach einer umkämpften, ausgeglichenen ersten halben Stunde waren es die Schängel, die mit 1:0 in Führung gingen. Einen Eckball von Justin Klein verlängerte von der Bracke am kurzen Pfosten zum aufgerückten Admir Softic, der das Leder im Gewühl mit aller Entschlossenheit über die Linie beförderte (29.).

Zehn Minuten nach dem Führungstreffer wurde Abdullei von Felix Könighaus mit einem guten Flankenball in Szene gesetzt, allerdings konnte der Angreifer kein Kapital daraus schlagen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff jubelten die mitgereisten TuS-Anhänger bereits, doch der Treffer von Kapitän Michael Stahl fand wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung keine Anerkennung durch Schiedsrichter Patrick Kessel (44.).

Mit reichlich Druck kamen die Schängel aus der Halbzeitpause, die Mannschaft von TuS-Trainer Anel Dzaka wollte das schnelle 2:0 nachlegen. Der agile Leon Waldminghaus (47.) und Abdullei (51.) hatten Pech, dass Torwart Kilper jeweils mit einer starken Fußabwehr zur Stelle war. Dazwischen setzte Winterneuzugang Hakeem Araba den Ball nach starker Einzelleistung von links ans Außennetz (50.). Auf der Gegenseite kam Dillingens Krauß gefährlich aus dem Rückraum zum Schuss, doch die Kugel rauschte links neben das Tor (55.).

Mitte der zweiten Hälfte dann die spielentscheidenden Minuten: Zunächst köpfte Krauß die Kugel aus wenigen Metern knapp am Tor vorbei (64.), ehe Abdullei fast im direkten Gegenzug nach starker Vorarbeit von Waldminghaus auf 2:0 für die Schängel erhöhte (65.).

In der Schlussviertelstunde verpasste erst Klein nach Pass von Leutrim Kabashi das 3:0 (76.), dann konnte sich Paucken mit einer starken Parade gegen Jan Demmerle auszeichnen (80.). Die letzten zehn Minuten brachen an – und die torhungrigen Koblenzer legten noch zwei weitere Treffer nach. So behielt Alen Muharemi auf Vorarbeit von Abdullei alleine vor dem gegnerischen Tor die Nerven und netzte zum 3:0 ein (81.). In der 85. Minute war es dann eine Koproduktion zweier Einwechselspieler, die zum Endstand führte. Marc Richter, der nächste vielversprechende Youngster aus der Schängel-Schmiede, gab bei seinem Oberligadebüt die Vorlage für den Torschützen Giovani Lubaki – der 4:0-Schlusspunkt war perfekt (85.).

Vorherige Nachricht Nächste Nachricht