06.11.2018 - 1. Mannschaft, TOP-News, Facebook

« zurück
Vorherige Nachricht Nächste Nachricht
Dienstag, 06. November 2018

Auswärtsspiel beim VfB Dillingen wird neu angesetzt

Urteil des Regionalverbandes Südwest liegt vor

Bild:

Nach einer Mitteilung der Spruchkammer des Fußball-Regionalverbandes Südwest ist das Meisterschaftsspiel der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar zwischen dem VfB Dillingen und der TuS Koblenz neu anzusetzen. Die Begegnung wurde am 13. Oktober nach ca. 70 Minuten beim Stand von 2:1 für die TuS abgebrochen. Der neue Spieltermin steht noch nicht fest.

Zur Begründung der Neuansetzung heißt es in dem Urteil: „Der Schiedsrichter darf ein Spiel regelmäßig nur dann abbrechen, wenn er alle Möglichkeiten zu seiner Weiterführung erschöpft hat.“ Im konkreten Fall sei festzuhalten, dass „das Schiedsrichtergespann, nachdem die Mannschaften in die Kabine gebeten worden waren, die Schiedsrichterkabine bis zu der Entscheidung, das Spiel nicht fortzusetzen, nicht mehr verlassen hatte, sich also selbst keinen eigenen Eindruck über die Lage im Stadion verschafft hatte. Ausgehend von diesem Sachverhalt ist das in Rede stehende Meisterschaftsspiel von dem Spielleiter neu anzusetzen.“

Von großer Bedeutung sei in diesem Zusammenhang auch, dass „das Schiedsrichtergespann nach eigenen Angaben zu keinem Zeitpunkt Objekt von Aggressionen der Koblenzer Fans war. Auch hat die durchgeführte Beweisaufnahme nicht ergeben, dass Dillinger Spieler von Koblenzer Zuschauern geschlagen worden wären.“

Weiterhin geht aus dem Urteil hervor, dass die TuS Koblenz wegen unsportlichen Verhaltens von Zuschauern mit einer Geldstraße von 1.000,00 € (zzgl. Verfahrenskosten in Höhe von 330,10 €) belegt wird. Zu Gunsten des Vereins wurde dabei berücksichtigt, dass „das letzte unsportliche Verhalten von Koblenzer Zuschauern, welches zu einer Bestrafung geführt hatte, bereits weit mehr als zwei Jahre zurückliegt“.

Gleichzeitig werden der TuS Koblenz für den Wiederholungsfall unsportlichen Verhaltens von Zuschauern ein Spielen unter Ausschluss der Öffentlichkeit und/oder ein Abzug von Punkten angedroht.

Vorherige Nachricht Nächste Nachricht